Alle Beiträge von ggs-admin

Karneval 2018

Meine Karnevalstage 2018 

von Fiona (Klasse 3a)

Dieses Jahr ist unsere Schule beim Porzer Karnevalszug mitgelaufen. Wir haben von Frau Wendland T-Shirts bekommen, die die 4a toll bemalt hat. Wir mussten lange warten, mehr als eine Stunde, bis es endlich losging. Ich war sehr aufgeregt. Dann ging es los und es waren 99 Wagen insgesamt. Ich habe viel Kamelle geworfen, ich hatte zwei Beutel voller Süßigkeiten. Die Kapelle vor uns hat die ganze Zeit Karnevalsmusik gespielt. Herr Pilatus, Frau Wagner, Frau Wendland und Herr Eckey sind mitgelaufen. Es hat viel Spaß gemacht und wir haben in der Schule Kindersekt getrunken.

 

Karneval in der GGS Porz Mitte

von Nikolai, Jonah (Klasse 4a) und Maksymilian (Klasse 3a)

Chips, Gummibärchen usw. gab es in der Klasse.
In der Turnhalle gab es Musik, Die Kinder tanzten und es gab viele Duelle zwischen Lehrern und Schülern, z.B Aylin und Moshtaba gegen Fr. Heuß und Fr. Guri in hula hoop, wo die Kinder gewonnen haben.
Andere Duellaufgaben waren mit dem Mund einen Apfel aus einer mit Wasser gefüllten Schüssel heben und die 3. Aufgabe war den Partner mit Klopapier einzuwickeln. Bei beiden Aufgaben haben die Lehrer gewonnen. Dann stand es 2:1 für die Lehrer.
Eine Tanzgruppe war da, die hieß `Pänz von St. Laurentius´.
Wir haben leider verloren und müssen den Lehrern Waffeln backen.
Danach gingen wir wieder unsere Klassen und feierten noch ein bisschen weiter.
Der Sportlehrer hat uns veräppelt als schwarz und weiß.
Es gab Polizisten, Zahnfeen, Ninjas, Hexen, Zauberer, Superhelden, Tiere z.B (Giraffen und Affen) und Clowns.

Zur Ansicht auf das Bild klicken

Pänz große Pause an der GGS Hauptstraße

„Mer Kölsche danze us der Reih“ – Damit man aus der Reihe tanzen kann, muss man tanzen können. Wie gut, dass es die „Pänz Große Pause“-Tour gibt, die am 25. Januar bei uns ihr Gastspiel gab.

„De Höppemötzjer“ können tanzen – und wie! Unsere Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Erst eine gemeinsame Aufmunterung mit dem nächsten Act „Kempes Feinest“ löste die Glieder unserer Kinder. Dann aber konnten sie zeigen, dass sie auch tanzen und zur Musik von „Kempes Feinest“ op kölsch abrocken können. Das Kinderdreigestirn schunkelte dann unsere beinahe erschöpfte und ausgetanzte Kinderschar zurück in die Klassenräume.

Vielen Dank den Höppemötzjer, Kempes Feinest und dem Kinderdreigestirn für diese extra-lange Pause! 

PänzGrossePause01

Tag der offenen Tür und Schulfest 2017

Die Wetterverantwortlichen meinten es nicht gut mit uns, denn am 30. September 2017, schüttete es wie aus Eimern, sodass alle ein wenig zusammenrücken mussten, damit das Programm vom Schulhof ins Schulhaus und die Turnhalle umziehen konnten.

Auch in diesem Jahr machten am Vormittag die Klassen ihre Türen auf und zeigten Projektarbeiten der vergangenen Wochen oder stellten interaktiv vor, wie an der Schule gearbeitet wird, bevor die ganze Besucher- und Mitarbeiterschar in die Turnhalle zog, um den Kindern nach ihren Tänzen und Liedern zu applaudieren.

Allen Mitwirkenden, die mit vereinten Kräften dem Wetter getrotzt haben und dafür sorgten, dass das Schulfest nicht ins Wasser fällt sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt!

 

Eine Schule für alle

Unsere Schule

Die GGS Hauptstraße liegt im Herzen von Porz. Das Schulgelände grenzt an der einen Seite an die Hauptstraße und an der anderen Seite an die Josefstraße, eine verkehrsberuhigte Zone, in der sich auch ein Kindergarten, eine Berufsschule und eine Musikschule befinden. Die Wohnumgebung besteht zum größten Teil aus Mehrfamilienhäusern und einigen Hochhäusern.
Rund 250 Schülerinnen und Schüler aus fast 30 Nationen besuchen jedes Jahr unsere Schule. Die Kinder werden in zwei bis drei Zügen in Jahrgangsklassen unterrichtet. Das Klassenlehrerprinzip ist eines der Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit. Seit einigen Jahren bilden wir fast ausschließlich Ganztagsklassen. Das bedeutet, dass die Kinder dieser Klassen den Ganztag (OGTS) besuchen und der Klassenraum gleichzeitig der Gruppenraum ist.  
Wir verstehen unsere Schule als Bildungsort für alle Kinder mit ihrer unterschiedlichen Herkunft und Kultur, den unterschiedlichen Begabungen und Interessen. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse sowie Methodenbeherrschung entwickeln und erlernen. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Stärkung des Selbstwertgefühls und der eigenen Person durch die Mitgestaltung des Unterrichtes durch Schülerinnen und Schüler, sowie Projekte zur Förderung und Stärkung des Sozialverhaltens.

Unsere zentralen Aufgaben und Anliegen

  • Begabungen fördern
  • Lernschwächen überwinden
  • Selbstvertrauen und Eigenständigkeit stärken
  • Soziales Miteinander verwirklichen
  • Erziehung zu Verantwortung und Einsatzbereitschaft

 

Unser vielseitiges Angebot 

  • Arbeitsgemeinschaften (Schulmannschaften Fußball für Jungen und Mädchen, Lesen, Musik, Schülerzeitung, Karneval)
  • Schülerparlament
  • Klassenstreicher 
  • Jekits
  • Chor in allen Klassen

 

Ganztagsbetreuung mit

  • Hausaufgabenhilfe (durch OGTS Mitarbeiter und Lehrkräfte)
  • Freizeitgestaltung (Spiel, Musik, Tanz, Sport, Natur)
  • Arbeitsgemeinschaften wie Lesen, Holz und Sport (Fußball für Jungen und Mädchen, Kampfkunst, Ballschule, PowerMove, Fördergruppe Schwimmen)
  • Weitere Informationen finden Sie in unserem Schulprogramm

Abstimmen für den Lesementor Köln!

Der Lesementor Köln, an dem auch die GGS Porz-Mitte teilnimmt,  war für den deutschen Ehrenamtspreis nominiert – ist aber leider leer ausgegangen. Seit 2009 bekommen wir über dieses ehrenamtliche Engagement in unserer Schule wöchentlich Besuch von fünf Lesementorinnen und -mentoren. Diese ehrenamtlichen Helfer bieten individuelle Hilfe für Kinder, die Schwierigkeiten beim Lesen oder im Umgang mit der deutschen Sprache haben.

Und es gibt noch eine Gewinnchance für den Lesementor Köln: den Publikumspreis! Unter Angabe der E-Mail-Adresse kann jeder/jede Interessierte jeweils einmal für den Lesementor Köln abstimmen. Wer bis zum 31. Oktober die meisten Stimmen erhält, gewinnt 10.000,00 Euro.

Und so geht es:

  • Öffnen Sie die Webseite www.deutscher-engagementpreis.de
  • Oben rechts: Fenster öffnet sich: Jetzt Abstimmen – das  Wort „mehr“ anklicken
  • Fenster öffnet sich: Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten
  • Unter der Deutschlandkarte befindet ein kleines graues Feld; in dieses Feld „Lesementor“ eintragen
  • Jetzt abstimmen anklicken
  • Daten eintragen. Ich bin kein Roboter anklicken und Aufgabe lösen (!)
  • Sie erhalten vom Veranstalter eine E-Mail: Erst mit dem Klick auf dem in der E-Mail enthaltenen Link wird Ihre Stimme gezählt (!)

Homepage des Lesementor Köln: www.lesementorkoeln.de
Informationen zum Schwerpunkt Lesen an der GGS Porz-Mitte: Schwerpunkt Lesen

 

Ene Besuch im Zoo

Die Klasse 1a hat am 20. April 2015 einen Zoobesuch erlebt. Bei Sonnenschein ging es gutgelaunt mit der Bahn bis zum Kölner Zoo. Dort stand „Zooschule“ auf dem Programm.

Hier ein paar Eindrücke von Benno:

Benno, was ist denn eine Zooschule? Gehen da die Tiere in den Unterricht?

Nein! Das ist doch für die Menschen! Die lernen da was über die Tiere.

Und über welches Tier habt ihr heute etwas gelernt?

Über die Giraffe.

Vier Giraffen
Forschungsobjekte: Giraffen

Was denn?

Warum die Giraffe Flecken hat.

Und warum hat sie Flecken?

Erstklässler sitzen auf einer Bank vor dem Giraffengehege und beobachten  die Tiere.
Forschen heisst beobachten

Also wir waren wie Forscher und haben beobachtet. Die Giraffe lebt auch im Wald. Da sind Blätter an den Bäumen. Da kann die Giraffe sich tarnen.

Ach so, im Blätterwald kann man die Giraffe nicht so gut sehen – da kann sie sich verstecken! Und warum hat sie so einen langen Hals?

Damit sie gut an ihr Essen kommt.

Was frisst sie denn?

Blätter.

Und die sind oben in den Bäumen?

Ja. Und unsere Nasenlöcher zeigen ja nach unten. Die Nasenlöcher von der Giraffe zeigen nach oben – damit sie ihr Essen auch riechen kann.

Das ist ja praktisch!

Ein Kind mit einer Kladde in der Hand
Forscher bei der Arbeit

Und mit ihrer langen Zunge kann sie auch pieksige Blätter von den Bäumen pflücken. Die ist so schleimig wie eine Schnecke, das piekst dann gar nicht, so viel Schleim ist das!

Da habt ihr ja einiges erfahren in der Zooschule. Habt ihr denn den ganzen Tag gelernt?

Nein. Wir waren auch auf dem Spielplatz und haben alle gespielt!

Gruppenbild von Erstklässlern auf einem Klettergerät
Die Klasse 1a im Kölner Zoo

Die GGS Porz Mitte ist seit diesem Jahr offizielle Partnerschule des Kölner Zoos. Das bedeutet, dass jede Klasse im ersten und dritten Schuljahr die Zooschule besucht und etwas über eine bestimmte Tierart oder den Lebensraum der Tiere erfährt. Neben dem Thema Giraffe, gab es auch schon Projekte zum Thema Insekten und zum Lebensraum Regenwald.