Ene Besuch im Zoo

Die Klasse 1a hat am 20. April 2015 einen Zoobesuch erlebt. Bei Sonnenschein ging es gutgelaunt mit der Bahn bis zum Kölner Zoo. Dort stand „Zooschule“ auf dem Programm.

Hier ein paar Eindrücke von Benno:

Benno, was ist denn eine Zooschule? Gehen da die Tiere in den Unterricht?

Nein! Das ist doch für die Menschen! Die lernen da was über die Tiere.

Und über welches Tier habt ihr heute etwas gelernt?

Über die Giraffe.

Vier Giraffen
Forschungsobjekte: Giraffen

Was denn?

Warum die Giraffe Flecken hat.

Und warum hat sie Flecken?

Erstklässler sitzen auf einer Bank vor dem Giraffengehege und beobachten  die Tiere.
Forschen heisst beobachten

Also wir waren wie Forscher und haben beobachtet. Die Giraffe lebt auch im Wald. Da sind Blätter an den Bäumen. Da kann die Giraffe sich tarnen.

Ach so, im Blätterwald kann man die Giraffe nicht so gut sehen – da kann sie sich verstecken! Und warum hat sie so einen langen Hals?

Damit sie gut an ihr Essen kommt.

Was frisst sie denn?

Blätter.

Und die sind oben in den Bäumen?

Ja. Und unsere Nasenlöcher zeigen ja nach unten. Die Nasenlöcher von der Giraffe zeigen nach oben – damit sie ihr Essen auch riechen kann.

Das ist ja praktisch!

Ein Kind mit einer Kladde in der Hand
Forscher bei der Arbeit

Und mit ihrer langen Zunge kann sie auch pieksige Blätter von den Bäumen pflücken. Die ist so schleimig wie eine Schnecke, das piekst dann gar nicht, so viel Schleim ist das!

Da habt ihr ja einiges erfahren in der Zooschule. Habt ihr denn den ganzen Tag gelernt?

Nein. Wir waren auch auf dem Spielplatz und haben alle gespielt!

Gruppenbild von Erstklässlern auf einem Klettergerät
Die Klasse 1a im Kölner Zoo

Die GGS Porz Mitte ist seit diesem Jahr offizielle Partnerschule des Kölner Zoos. Das bedeutet, dass jede Klasse im ersten und dritten Schuljahr die Zooschule besucht und etwas über eine bestimmte Tierart oder den Lebensraum der Tiere erfährt. Neben dem Thema Giraffe, gab es auch schon Projekte zum Thema Insekten und zum Lebensraum Regenwald.