Kunterbunt – und mit viel Musik!

Im Lande Kunterbunt ist alles quietschbunt und fröhlich. Doch plötzlich gibt es Unruhe zwischen den Farben, jede Farbe findet, sie sei viel wichtiger und schöner als die anderen. Also entscheidet der König, dass nun jeder Tag eine bestimmte Farbe haben soll.

König Kunterbunt und sein Herold
König Kunterbunt und sein Herold

Das sanfte Blau, das temperamentvolle Rot und das selbstverliebte Gelb, alle kümmern sich plötzlich nur noch um sich selbst, nichts geht mehr zusammen. Kann da noch ein Regenbogen strahlen?

König und Königin und ihr kunterbuntes Volk
König und Königin und ihr kunterbuntes Volk

Als der Regenbogen schließlich verblasst, droht das fröhliche, bunte Land sich in grauen, kalten Stein zu verwandeln. Doch König und Königin gelingt es, die Farben zu versöhnen und alles wird wieder bunt!

Bunt ist auch der Herold des Königs
Bunt ist auch der Herold des Königs

Alle Kinder der Jahrgangsstufen eins bis drei der GGS Porz-Mitte hatten ein Farbenlied einstudiert, das sie nun zum Besten gaben. Unterstützt wurden sie dabei von Musikerinnen und Musikern, Schauspielerinnen und Schauspielern sowie Tänzerinnen und Tänzern der Rheinischen Musikschule Köln.

Zur Musik gibt es auch tänzerische  Unterstützung
Zur Musik gibt es auch tänzerische Unterstützung

Eine großartige Leistung unserer Kinder, die über weite Strecken still sein (und stehen) und zuhören mussten und das mit großer Disziplin hinbekommen haben!

Dirigentin auch im Land Kunterbunt: Ursula Kerkmann
Dirigentin auch im Land Kunterbunt: Ursula Kerkmann

Für die GGS Porz-Mitte lag die Leitung des Chores und die Einstudierung der Lieder bei Ursula Kerkmann: vielen Dank!

Auf der Bühne ist es zwischenzeitlich ziemlich eng
Auf der Bühne ist es zwischenzeitlich ziemlich eng

Am Ende also zufriedene Bürger des Landes Kunterbunt, ein begeistertes Publikum und erschöpfte, glückliche Kinder im Konfettiregen auf der Bühne. Ein toller Abend!

Das Musical Kunterbunt ist eine Gemeinschaftsproduktion der Rheinischen Musikschule Köln und der Kölner Grundschulen mit Schwerpunkt Musik: der GGS Alzeyer Straße, der Friedrich-List-Schule, der James-Krüss-Schule und der GGS Porz-Mitte. Die Gesamtkoordination lag bei Astrid Bohnenstengel, Regie führte Elisabeth Ostendorp. Ausgedacht haben sich das Musical Gabriele Wehrs und und Markus Voigt. Finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Verein der Freunde und Förderer der Rheinischen Musikschule und der Bezirksregierung Köln.