Schul-ABC

Adresse

GGS Hauptstraße
Hauptstraße 432
51143 Köln

Arbeitsgemeinschaften

Die Schüler/innen der dritten und vierten Klassen wählen aus verschiedenen Angeboten eine AG aus. Die Teilnahme ist freiwillig, die Anmeldung ist jedoch für die Dauer eines Schuljahres verbindlich (eine entsprechende Bemerkung der Teilnahme wird im Zeugnis vermerkt). Von sportlichen Aktivitäten über musikalische Projekte bis hin zur Planung großer Schulveranstaltungen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Aufsicht

Während er Hofaufsicht führen Lehrkräfte die Pausenaufsicht. Sie sind Ansprechpartner für die Kinder in Konflikt- und Gefahrensituationen. Bitte bedenken Sie: Lehrkräfte können nicht überall sein, können nicht alles sehen und jeden Streit schlichten. Nicht jeder Konflikt erfordert ein Eingreifen. Kinder sollen lernen, kleine Streitigkeiten selbst zu lösen.

Autorenlesung

Regelmäßig finden in unserer Schule Autorenlesungen statt. In Kooperation mit der SK-Stiftung beteiligt sich unsere Schule an den Kinder- und Jugendbuchwochen, bei denen in jedem Jahr der Schwerpunkt auf ein anderes Land gelegt wird. Hier können die Kinder internationale Autoren hautnah erleben. Darüber hinaus besuchen uns auch immer wieder Autoren aus der Region.

Bewegungswoche

Bewegtes Lernen ist ein fester Bestandteil unseres Schulalltags, so sind Bewegungspausen in den Unterricht integriert. In der Woche des Sponsorenlaufs wird ein besonderes Augenmerk auf die Verknüpfung von Bewegung und Lernen gerichtet. Neben der thematischen Einbettung in den Unterricht erfolgt die Erprobung neuer Bewegungsformen mit dem Ziel, neue Bewegungserfahrungen zu sammeln.

Bundesjugendspiele

Jedes Jahr nehmen die Stufen 2 bis 4 an den Wettkämpfen im Rahmen der Bundesjugendspiele teil. Zur optimalen Durchführung ist die tatkräftige Unterstützung der Eltern notwendig.

Bildungspaket

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen – bei Tagesausflügen, Klassenfahrten und dem Mittagessen in Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen sowie auf Lernförderung/Nachhilfe und Schulbedarf.  Kinder, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind, Leistungen nach § 2 AsylbLG, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen sind bildungspaketberechtigt.

Chor

In Kooperation mit der Rheinischen Musikschule findet für die Stufen 1 und 2 einmal pro Woche eine Stunde unter der Leitung einer ausgebildeten Gesanglehrerin statt. Einmal im Jahr treten unsere Jüngsten als Klassen- und Schulchor im Rathaus der Stadt Köln auf, um gemeinschaftlich mit anderen Schulen zu singen. Im dritten Schuljahr wird dieser Chor von Lehrkräften der Schule fortgesetzt.

DemeK

„Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen“: Dieses Programm zur Sprachförderung basiert auf der Methode der generativen Textproduktion und der Artikelsensibilisierung. In allen Klassenstufen erfolgt ein Teil des Sprachunterrichts nach dem DemeK-Curriculum.

Elterncafé

In gemütlicher Runde treffen sich hier Mütter und Väter jeden Mittwoch ab 14.30 – 16 Uhr zum Kaffee oder Tee und können sich untereinander austauschen.

Elternfrühstück

Jeden 1. Mittwoch im Monat findet morgens um 8.15 Uhr zum Schulstart ein gemeinsames Frühstück im Speiseraum der Schule für die Mütter und Väter statt.

Elternmitwirkung

Unsere Schule profitiert von einer regen Mitwirkung der Eltern, für die wir sehr dankbar sind. Sie haben die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken. Gerade bei Schulfesten und klasseninternen Ausflügen greifen wir gerne auf die Hilfe von Eltern zurück.

Entschuldigung

Kann Ihr Kind nicht zur Schule kommen, rufen Sie am gleichen Tag an oder faxen Sie und teilen dies mit Namen und Angabe der Klasse mit. Die entsprechende Information wird dann an die jeweilige Klassenlehrkraft weitergeleitet. Wenn Ihr Kind die Schule wieder besucht, gegen Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.

Feste und Feiern

Feste und Feiern sind neben dem Lernen ein zentraler Bestandteil unseres Schullebens. Diese können in das gemeinsame Schulleben eingebunden sein, wie bspw. Weiberfastnacht, Sportfest, Sponsorenlauf, Schulfest, Sankt Martin oder das gemeinsame Singen. Daneben veranstaltet jede Klasse auch eigene Feiern, wie gemeinsame Ausflüge, Abschluss des Schuljahres oder Weihnachtsfeier.

FuN-Projekt (Familie und Nachbarschaft)

3x im Jahr, immer montagnachmittags von 16-19 Uhr, findet das Familienprogramm FuN in der Schule statt. 10 Familien verbringen hier 8 Montage mit Spielen, Essen und einer Elternrunde/Kinderzeit und erleben viel Spaß miteinander.

Förderverein

Engagierte Eltern haben einen Förderverein gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Unterricht und das Schulleben finanziell zu unterstützen und zu organisieren. Hierbei handelt es sich auch um Projekte, die von der Schule finanziell nicht getragen werden können, jedoch sehr bedeutsam sind für die Gestaltung unseres Schullebens. Ohne unseren Förderverein wäre der Gestaltungsrahmen der Schule sehr eingeschränkt. Für einen Beitrag von nur 12€ im Jahr sind alle herzlich eingeladen, Mitglied im Förderverein zu werden.

Frühstück

Nach der 2. Schulstunde zu Beginn der Hofpause wird gemeinsam gefrühstückt. Die Kinder bringen dieses und etwas zu trinken mit in die Schule. Wir legen Wert auf ein gesundes Frühstück, da dieses einen großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit hat.

Ganztagsklassen

An unserer Schule gibt es in jeder Stufe eine Ganztagsklasse. Diese besteht ausschließlich aus Kindern, die im offenen Ganztag angemeldet sind und in ihrem Klassenraum bis 16 Uhr gemeinsam lernen und spielen. An einem Tag in der Woche findet der Unterricht auch nachmittags statt. Eine übergreifende Zusammenarbeit zwischen der Lehrkraft und der pädagogischen Fachkraft des Offenen Ganztags wird ermöglicht.

Gewaltfrei Lernen

Alle Kinder, alle Mitarbeiter im offenen Ganztag, alle LeherInnen sowie die Schulleitung und interessierte Eltern haben an dem Sozialtraining „Gewaltfrei Lernen“ teilgenommen. In mehreren Doppelstunden lernten unsere Schüler mit Hilfe erlebnisreicher Spiele Konflikte gewaltfrei zu lösen. Weitere Spiele stärkten die Teamfähigkeit und die Selbstbehauptung der Kinder.

Gottesdienst

Einmal im Monat findet freitags für alle evangelischen Kinder ein Schulgottesdienst im Mehrzweckraum der Schule statt. Die katholischen Kinder der 3. und 4. Schuljahre besuchen vierzehntägig einen Schulgottesdienst in der Kirche St. Joseph. Außerdem feiern wir jedes Jahr einen Einschulungsgottesdienst, einen Abschlussgottesdienst der 4. Schuljahre und einen Weihnachtsgottesdienst, den die Schüler mitgestalten.

Hausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen die Unterrichtsarbeit, indem die erworbenen Fertigkeiten und Fähigkeiten trainiert und angewendet werden. Für die Klassen 1 und 2 sind 30 Minuten täglich vorgesehen, für die Klassen 3 und 4 sind es 60 Minuten bei zügiger Arbeitsweise.

Herkunftssprachlicher Unterricht

Im Nachmittagsbereich findet in folgenden Sprachen Herkunftssprachlicher Unterricht statt:
Montags: Türkisch, Arabisch
Dienstags: Türkisch, Spanisch
Mittwochs und Donnerstags: Italienisch
Bei Interesse erhalten Sie im Sekretariat entsprechende Anmeldeformulare.
 

Ich●

In einer Kleingruppe mit maximal 8 Kindern arbeiten Kinder an ihrem Selbstbild:  kreativ, spielerisch, mit Geschichten und Theater. Ziel von ich● ist es daher das Selbstbild jedes einzelnen Kindes zu stärken.

Inklusion

Auf dem Weg zu einer inklusiven Schule sind wir im Kompetenzzentrum Porz organisiert und arbeiten mit den entsprechenden Fachleuten unterschiedlicher Kompetenzen zusammen.

Karneval

An unserer Schule wird Karneval an Weiberfastnacht ausgiebig gefeiert. Unsere Karnevals-AG organisiert eine Karnevalssitzung für die gesamte Schule. Diese beinhaltet neben kleinen Beiträgen einzelner Klassen auch spielerische Wettkämpfe für die einzelnen Stufen.

Klassenfahrt

Zu den besonderen Erlebnissen zählen die Klassenfahrten. Diese dienen nicht nur als außerschulischer Lernort, sondern stärken ebenso das Gemeinschaftsgefühl. Während in den Stufen 1-3 nur eintägige Ausflüge unternommen werden, können ab Stufe 4 auch mehrtägige Fahrten durchgeführt werden. Die Informationen über geplante Fahrten erhalten Sie von der Klassenlehrkraft.

Klassenstreicher

Einmal pro Woche bilden die zweiten und dritten Klassen für eine Stunde ein kleines Orchester mit Streichinstrumenten (Geigen, Bratschen, Celli und Bässe), die von ausgebildeten Instrumentalkräften geleitet werden. Am Ende des Schuljahres treten alle Kinder in  einem gemeinsamen Kinderkonzert im Bezirksrathaus Porz auf.

Laternenbasteltag

Vor dem Martinsfest findet an unserer Schule ein Basteltag statt. An diesem Tag wird die Laterne hergestellt. Wir freuen uns über Eltern, die die Kinder und uns unterstützen.

Lesementoren

Einige Kinder unserer Schule werden von Lesementoren betreut. Lesementoren sind ehrenamtliche Mitarbeiter, die mit einem festen Patenkind lesen und dabei individuell auf seine Bedürfnisse eingehen.

Nutzungsordnung für den Einsatz von Informationstechnologie

Die Nutzungsordnung ist Teil der Hausordnung und ist insoweit für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. Nutzungsordnung Informationstechnologie herunterladen

Pause

Während des Schulvormittags gibt es 2 große Pausen. Diese bieten den Kindern die Möglichkeit sich auszutoben und soziale Kontakte, über die Klassengemeinschaft hinaus,  zu pflegen. Darüber hinaus kann jede Lehrkraft, ganz nach den Bedürfnissen der Kinder, eine Bewegungs- oder Erholungspause einräumen.

Pausenaufsicht

In der 1. Pause ist die Aufsicht durch zwei Lehrkräfte und in der 2. Pause durch eine Lehrkraft gewährleistet. Nach Unterrichtsschluss stellt die OGS Aufsichtskräfte zur Verfügung.

Regenpause

Bei Regenpausen bleiben die Schüler/innen in ihrem Klassenraum und beschäftigen sich mit Spielen, lesen oder malen. Der Beginn einer Regenpause wird durch ein Klingelzeichen signalisiert.

Regeln

Unsere Schulordnung regelt das tägliche Miteinander und ist für alle Kinder bindend. Sie finden Sie im Hausaufgabenheft Ihres Kindes. Zudem werden innerhalb der Klassen gemeinsame Klassenregeln aufgestellt, die ein harmonisches Zusammenleben ermöglichen. Bei Überschreitungen von Regeln müssen die Kinder mit Konsequenzen rechnen.

Schulbücherei

Jede Klasse besucht regelmäßig die Schulbücherei. Die Kinder können dort in gemütlicher Atmosphäre frei lesen und Bücher entleihen. Zu vielen Bücher sind Lesekontrollen vorhanden, in  denen die Kinder ihr Leseverständnis überprüfen können.

Schulsozialarbeit:

Die Schulsozialarbeit an der GGS Porz-Mitte will dazu beitragen, dass Schule für Kinder ein Ort ist, an dem sie in ihrer allgemeinen Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Zu den Arbeitsfeldern der Schulsozialarbeit zählen:

  •   Beratung und Einzelfallhilfe
  •   Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
  •   Vernetzung
  •   Elternarbeit

Schwimmen

Im 1. Schuljahr findet das Schulschwimmen in Ensen statt. Das Kombibad Zündorf suchen wir im 3. Schuljahr auf. Die Schwimmstunden werden zu Beginn eines Schuljahres im Stundenplan festgelegt. Der Schwimmunterricht ist verpflichtend. Bei Nichtteilnahme ist ein ärztliches Attest vorzuweisen.

Sponsorenlauf

Im Frühjahr findet, zur Unterstützung des Fördervereins, unserer Sponsorenlauf statt. Die Kinder suchen im Vorfeld Unterstützer (Sponsoren), die für jede gelaufene Runde einen frei wählbaren Betrag spenden. Die Verpflegung auf dem Sportplatz wird vom Förderverein organisiert.

Stimmbildung

Im Rahmen der musikalischen Erziehung erleben die Kinder unserer Schule ihre Stimme als Klanginstrument. In Kooperation mit der Rheinischen Musikschule werden sie in Stimmbildung, Rhythmus, Chorgesang, Bewegung und Tanz geschult. In regelmäßig stattfindenden Konzerten dürfen sie ihr Können unter Beweis stellen.

Turnhalle

Die Einfeldhalle wird im Vormittags- und Nachmittagsbereich von der Grundschule und OGS genutzt, abends wird sie vom Turnverein belegt.

Unterrichtszeiten

Ab 8.00 Uhr dürfen die Kinder auf den Schulhof.

1. Stunde 08:15 – 09:00
2. Stunde 09:00 – 09:45

Frühstückspause danach Hofpause

3. Stunde 10:15 – 11:00
4. Stunde 11:00 – 11:45

Hofpause

5. Stunde 12:05 – 12:50
6. Stunde 12:50 – 13:35

Wir●

Wir● ist ein präventives Gruppenangebot im Bereich des Sozialen Lernens für die ganze Klasse oder Gruppe in der OGTS. Neben Spaß und Bewegung steht das Thema Kommunikation in den unterschiedlichsten Formen im besonderen Fokus.

Zooschule

Regelmäßig besuchen wir mit unseren Klassen die Zooschule als außerschulischen Lernort. Dort erleben die Kinder die Vielfalt des Zoos und die relevanten Themen mit lebendem Anschauungsmaterial unter fachkundiger Leitung der Lehrer der Zooschule.