Soziale Erziehung


wir(punkt)

wir(punkt) ist ein präventives Projekt, welches spielerisch mit möglichst viel Bewegung und Spaß Ihr Kind bei seiner Persönlichkeitsentwicklung und im Sozialkompetenzerwerb unterstützt und Gruppen- und Schulklima dauerhaft positiv beeinflussen soll. Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder so viel Wertschätzung wie möglich erfahren und nebenbei spielerisch und ganz praxisorientiert ihr Verhalten reflektieren und Handlungsalternativen (z.B. im Umgang mit Konflikten) erarbeiten. Diese Erfahrungen können sie dann direkt in ihren (Klassen-) Alltag einbringen und für sich nutzbar machen. Ein spezielles Coaching (positive Rückmeldungen auf konkret gezeigtes Verhalten) soll dabei die Kinder stärken und Orientierung geben.

Aber nicht Ihr Kind allein profitiert von diesem Angebot. Im Mittelpunkt steht ebenfalls der Wunsch Ausgrenzung und Konflikte in der Klasse zu reduzieren, die Grundsteine für ein wertschätzendes Miteinander zu legen und somit langfristig präventiv Mobbing und Gewalt entgegen zu wirken.

Themenschwerpunkte im Projekt sind: Wahrnehmung und Gefühle, Selbstbild und Selbstbewusstsein, Kommunikation und Umgang mit Konflikten, Kooperation undIntegration

Gewaltfrei lernen – 10 Schulregeln

Mit großer Begeisterung erprobten im September alle Schüler unserer Schule im Rahmen des Projekts Gewaltfrei Lernen sinnvolle Verhaltensalternativen zum Schlagen und Beleidigen. In mehreren Doppelstunden lernen die Schüler mit Hilfe erlebnisreicher Spiele Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die kontinuierliche Umsetzung ist Teil unseres Schullebens.

Die folgenden 10 Schulregeln für faires Verhalten sollen unser Zusammenleben in Zukunft bestimmen.

1. Ich bin freundlich und möchte neue Kinder kennenlernen!
2. Ich spreche mit dir ohne zu schreien!
3. Ich höre dir auch zu – beim Lernen, Spielen und Streiten!
4. Ich beleidige dich nicht!
5. Nein heißt: „ Ich will das nicht!“
6. Stopp heißt „ Hör sofort auf damit!“
7. Ich tu keinem weh: Nicht schlagen, treten oder einzelne Kinder ausgrenzen!
8. Ich gehe vorsichtig mit Möbeln, Kleidern, Schul- und Spielsachen um!
9. Bevor ich etwas von anderen nehme, frage ich!
10. Hilfe holen ist kein Petzen –  sondern schlau und fair!